Griechenland - berühmt für seine Sonnenuntergänge, Ouzo und herzliche Gastfreundschaft. Wie passt Nachhaltigkeit dazu?

Wir sprechen mit Carolina Alkalai, Co-Founder, Manager und Sustainbility Officer im Kallichoron Art Boutique Hotel. Mit über zehn Jahren Berufserfahrung im Bereich erneuerbare Energien ist sie Quereinsteigerin in der Hotellerie und schafft für ihre Gäste höchsten Komfort, so nachhaltig wie möglich.

eco suites: Aus welchen Gründen haben Sie sich dazu entschlossen, das Kallichoron Art Boutique Hotel nachhaltiger zu entwickeln und wie gelingt die Verbindung einer möglichst umweltfreundlichen Unterkunft mit einer einzigartigen und exklusiven Urlaubserfahrung für Ihre Gäste? 

Carolina Alkalai: Ganz einfach, weil wir daran glauben! Ethisch korrekte und nachhaltige Reisen sind der Weg in die Zukunft, und Trends zeigen, dass auch die Gäste sich danach sehnen. Jedes Business muss sich an seinem Zweck und seinen Werten orientieren. Im Kallichoron sind wir motiviert durch unser gemeinschaftliches und auch individuelles Engagement unser Haus möglichst verantwortungsvoll und nachhaltig zu führen. Das Vertrauen, das unsere Gäste, die lokale Community und unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in das Kallichoron setzen, ist ausschlaggebend für unser Verhalten, neben unseren hohen Standards für ethisches Verhalten.

Wir ermuntern unser Gäste dazu, Astypalea zu entdecken und sich mit der Kultur und den Menschen auseinanderzusetzen, die typische Küche und einheimische Feste und Veranstaltungen zu genießen. Es wäre eine Schande, das alles zu verpassen! Wir verwenden lokale Produkte für unser Frühstück und Snack-Körbe, und wann immer möglich biologische Produkte aus unserem eigenen Garten. Kooperationen mit anerkannten und ebenfalls nachhaltig orientierten Unternehmen sind wesentlich für uns (z.B. TAF Kaffee). Moderne Reisende möchten sicher sein können, dass die Zutaten genauso gesund wie köstlich sind, dass sie lokal und biologisch angebaut werden und spezielle Bedürfnisse berücksichtigt werden können.

Welche Gäste kommen in das Kallichoron Art Boutique Hotel und wie nehmen Sie das Konzept an? 

Ausgezeichnete Gästebetreuung war immer unser wichtigstes Prinzip, und spiegelt sich in Allem, was wir tun. Vom Erstkontakt über die Reservierung bis hin zur Abreise, wir möchten jeden Moment zu angenehm wie möglich gestalten. Schließlich kommt nur ein zufriedener Gast wieder zurück. Unsere Gäste sind meistens Paare oder einzelne Reisende, vorwiegend aus Griechenland, gefolgt vom Rest Europas und den USA. Sie alle suchen nach einer “live like a local”-Erfahrung, möglichst authentisch. Die Feedbacks die wir bekommen, und das Lächeln unserer Gäste, zeigt uns, dass wir dabei etwas richtig machen!

Das Frühstück “Grandma’s Breakfast” ist preisgekrönt und garantiert einen ganz besondern Start in den Tag. Woher stammt die Idee dazu und wie musste sie umgesetzt werden? 

Die Idee entstand mit der Eröffnung des Hotels im Juni 2014, und ist von Beginn an einer unserer einzigartigen Services. Um ehrlich zu sein, die Struktur unseres Hotels ist nicht optimal geeignet für ein Buffet-Frühstück. Wir sind nicht wirklich überzeugt von den Buffets und wussten gleichzeitig, dass persönliche Ideen ausschlaggebend sind, also haben wurden wir kreativ und haben das Beste daraus gemacht.

Das griechische Frühstück spielt eine große Rolle in Kallichorons Gastfreundschaft. Frische und lokale Zutaten werden jeden Tag so zubereitet, dass unsere Gäste ein einzigartiges und geschmackvolles Frühstück erhalten, mit viel Liebe so wie zu Hause zubereitet. Wir legen größten Wert darauf, eine geschmackvolle und ausgeglichene Mahlzeit für jeden Gast zu servieren. Dazu arbeiten wir mit der Ernährungsberaterin Mary Micheli (MSc), die unsere Frühstücksauswahl zusammenstellt und unseren Gästen mit speziellen Anforderungen zur Verfügung steht. Die Auswahl ändert sich saisonal, um Obst und Gemüse immer reif servieren zu können, und die beste Qualität sicherzustellen. Unser Frühstück wird unseren Gästen jeden Tag auf dem Zimmer serviert, ohne extra Aufpreis. Natürlich kann es auch in unserem Frühstücksraum genossen werden. Durch COVID-19 haben wir auch einen kontaktlosen Service integriert, so wie “Grandma’s Breakfast” in einem Korb, in dem sich alle Zutaten befinden und frisch im Zimmer zubereitet werden können. Der Korb ist auch perfekt für diejenigen, die ein spätes Frühstück oder Brunch als Picknick am Strand genießen möchten. Unser Frühstück kann über die Kallichoron App bestellt werden, dafür haben wir Tablets in jedem Zimmer, oder durch unser Formular wenn gewünscht.

Sie merken, wir lieben unser Frühstück! Wir möchten auch betonen, dass wir Speisereste nicht wegwerfen, sondern an unsere Hühner verfüttern, durch die wir wiederum die Eier erhalten – ganz im ökologischen Kreislauf. Wir haben für unser Frühstück den “Green Marketing Excellence Award 2015” gewonnen, als innovative Idee um Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Initiativen in der Hotellerie zu implementieren. Dabei sind wir das einzige Hotel in ganz Griechenland, das diese Auszeichnung bisher erhalten hat. Darüber hinaus haben wir auch den “Best Greek Hotel Breakfast at the Hospitality Award 2019” erhalten für unser einzigartiges Angebot.

Glauben Sie, dass der Markt sich verändern wird? Und dass auch exklusive und luxuriöse Unterkünfte immer nachhaltiger werden? 

Der globale Ausbruch von COVID-19 hat die Welt zum Stillstand gebracht, und der Tourismus-Sektor ist der am schlimmsten betroffene wirtschaftliche Sektor. So negativ das Virus auch ist, mit dem Lockdown, den geschlossenen Grenzen und den Reise-Restriktionen erkennen wir eine positive Veränderung in der Umwelt, da die Menschen sich zum ersten Mal zum Großteil zurückgezogen haben. Der Massentourismus ist ja nur eine Form des Konsumwahns, und ich denke wir können alle zugeben, dass unsere Normalität vor dem Coronavirus nicht wirklich funktioniert hat. Während der Quarantäne hat sich gezeigt, dass wir nach neuen kulturellen und touristischen Erfahrungen von zu Hause aus suchen, und wir hoffen, dass sich dies auch nach der Quarantäne fortsetzt.

Ich denke also, dass sich der Massentourismus reduzieren wird, und die Wahl des Urlaubs mehr von Qualitätsansprüchen beeinflusst werden wird. Reisende setzen sich mit ihrer Urlaubsregion besser auseinander, möchten mehr von der lokalen Kultur und den Traditionen kennenlernen und möchten einen positiven Beitrag leisten, anstatt die Destinationen zu überfüllen und zu verschmutzen.

Was ist Ihr persönlicher Lieblingsplatz im Kallichoron Art Boutique Hotel? 

Eindeutig den Sonnenaufgang zu beobachten, von einem unserer Balkone aus! Es gibt keine Worte, um dieses Gefühl zu beschreiben, und es sollte auf alle Fälle auf jeder Bucket List stehen!

Zum Hotel –

 

Bildrechte: Kallichoron Art Boutique Hotel

Share:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Stay connected. Stay fair.

Receive sustainable insights & exclusive recommendations straight to your inbox.